Whatsapp Whatsapp
Telefon Hemen Ara

Nach der Haartransplantation


Nach der Haartransplantation: postoperative Pflegehinweise

Nach einer Haartransplantation ist es wichtig sicherzustellen, dass Sie Ihr neues Haar so effektiv wie möglich pflegen, um den Erfolg der Operation zu unterstützen. Nach Ihrem Eingriff empfehlen wir Ihnen ein umfassendes Nachsorgeprogramm, um die postoperativen Schwellungen zu reduzieren und sicherzustellen, dass Sie vor Infektionen geschützt sind. Hier werfen wir einen Blick auf einige der Top-Tipps zur Pflege Ihrer Haare nach einer Transplantation bei Dr. Emrah Cinik.

Viele Menschen, die von Haarausfall betroffen sind, träumen von vollem Haar und einer schnellen Lösung für ihr Problem. Doch machen Sie sich bewusst, dass ein Haartransplantationsverfahren keine kosmetische Behandlung, sondern ein ernst zu nehmender chirurgischer Eingriff ist. Wir erklären Ihnen auf dieser Seite, was Sie nach einer Haartransplantation beachten sollten, um ihre kräftigen Haare dauerhaft zu behalten und ihre Gesundheit nicht zu gefährden.

Grundsätzlich ist die von uns angewendete, hochmoderne FUE Methode das schonendste Verfahren für die Haartransplantation mit äußerst selten auftretenden Komplikationen. Ein bis zwei Tage nach der Operation tritt bereits eine deutliche Besserung ein, nach einer Woche bis 10 Tagen ist von der Transplantation nichts mehr zu erkennen.

Haarausfall nach der Operation

Das transplantierte Haar kann innerhalb von 1 bis 4 Wochen nach dem Eingriff teilweise ausfallen, wobei nur der sichtbare obere Teil der implantierten Haare abfällt. Es besteht also kein Grund zur Sorge, da die Haarfollikel an ihrem Platz verbleiben. Nach einer Ruhephase von 5 bis 6 Monaten beginnen sie zu wachsen. Ungefähr 12 Monate nach der Operation holen sie die anderen Haare ein, die nicht innerhalb von 1 bis 4 Wochen nach der Operation abgefallen sind, und somit kontinuierlich wuchsen.

Verband

Nach der Haartransplantation entlassen wir unsere Patienten mit einem Verband an der transplantierten Stelle. Zusätzlich erhalten Sie von uns eine spezielle Haube. Dieser Verband wird am Folgetag der Operation abgenommen. Bitte berühren Sie die transplantierten Bereiche ein bis zwei Tage lang nicht.

Blutung

Nach der Operation kann ein gewisser Austritt von Exsudat sowohl vom Spenderbereich als auch im implantierten Bereich auftreten, was völlig normal ist. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass die Blutung anhält, rufen Sie uns unter unserer 24-Stunden Hotline an: +90 542 234 04 31. Unser medizinisches Personal berät Sie über die weitere Vorgehensweise

Reinigung

Wir waschen Ihr Haar zum ersten Mal am 2. Tag im Krankenhaus nach einer speziellen Reinigungsmethode, die Ihnen detailliert erläutert wird. Um einer Verschmutzung der Haare durch äußere Einflüsse oder austretende Wundflüssigkeit zu vorzubeugen, führen Sie bitte dieses medizinische Waschprogramm während weiterer 10 Tage selbst durch.

Auf den Transplantationsbereich wird eine Lotion aufgetragen, die 45 Minuten einwirken muss. Danach wird dieser Bereich langsam mit lauwarmem Wasser gespült und mit dem speziellen Shampoo gewaschen. Die transplantierten Bereiche dürfen während des Wasch- und Trockenvorgangs nicht berührt werden.

Schlafposition

Schlafen Sie bitte drei Tage lang mit erhöhtem Kopf auf dem Rücken. Sie erhalten in unserer Klinik ein spezielles Nackenkissen, das die richtige Positionierung Ihres Kopfes unterstützt.

Schmerzen

In den meisten Fällen verursacht die FUE Methode nur geringfügige Beschwerden. Bei einigen Patienten kann es jedoch zu Kopfschmerzen kommen, insbesondere in der Nähe des Spenderbereichs. Wir verordnen für fünf Tage nach der Operation eine auf den Patienten abgestimmte Medikation. Bitte nehmen Sie keine anderen Medikamente während dieser Zeit ein und informieren Sie Dr. Cinik über eventuelle Dauermedikation, die Sie zusätzlich nehmen, um die Gefahr von Wechselwirkungen zu vermeiden.

Schwellung

In einigen Fällen können leichte Schwellungen (Ödeme) an der Stirn und rund um die Augen in den ersten Tagen nach der Operation auftreten. Das ist nach einer Transplantation von Eigenhaar normal und stellt keine Komplikation dar. Bitte nehmen Sie bei Fragen jederzeit Kontakt mit uns auf und nehmen Sie die von uns verordneten Medikamente.

Wundheilung, Narben

  1. Tragen Sie keine Hauben oder andere Kopfbedeckungen, vermeiden Sie alles, was die Luftzirkulation blockieren könnte.

  2. Vermeiden Sie nach der Operation körperliche Anstrengung und Stress. Belasten Sie Ihren Körper vier Wochen lang nicht über Gebühr – Sport, sexuelle Aktivität und insbesondere Schwimmen (Salzwasser oder Schwimmbäder) sind bitte zu unterlassen.

  3. Bitte konsumieren Sie nach der Operation mindestens 1–2 Wochen keine alkoholischen Getränke.

  4. Rauchen Sie nach der Operation mindestens 2 Wochen lang nicht.

  5. Vermeiden Sie Medikamente, die den Blutfluss beeinflussen können (z. B. Marcumar, Aspirin).

  6. Sauna, Solarium und direkte Sonneneinstrahlung sind mindestens vier Wochen nach der Operation unbedingt zu meiden. Achten Sie auf jederzeit auf ausreichend Sonnenschutz, auch bei bedecktem Himmel.

  7. Kämmen und bürsten Sie die transplantierten Bereiche nicht für mindestens zwei Wochen, bzw. achten Sie darauf, beim vorsichtigen Kämmen die Kopfhaut nicht zu berühren. Erst nach einem Jahr dürfen Sie die Haare rasieren, davor sind diese nur mit einer Schere einzukürzen.

 

Haartransplantation Türkei - Dr. Emrah Cinik has 4.86 out of 5 stars | 2002 Reviews on ProvenExpert.com