Whatsapp Whatsapp
Telefon Zwischen

Komplikationen nach der Haartransplantation

Das Fortschreiten von Haarausfall, das bei vielen Menschen aufgrund von Gründen wie Alter, Stress, Krankheit und Medikamenteskonsum beobachtet werden kann, kann mit bestimmten Behandlungen überwunden werden. Eine der dauerhaftesten Lösungen ist die Haartransplantation, mit dem Sie volles und voluminöses Haar zurück erlangen können. Die in diesem Rahmen durchgeführten Maßnahmen erfordern besondere Sorgfalt und Pflege. Wenn Sie nicht vorsichtig sind, können Komplikationen nach der Haartransplantation auftreten.

Natürlich ist es nicht genug, Vorkehrungen zu treffen, um verschiedene Komplikationen zu vermeiden. Zuallererst müssen Sie einen Experten in diesem Rahmen auffinden. Auf diese Weise wird es möglich, sowohl mögliche Probleme schnell zu erkennen als auch Ihre spezielle Behandlungsroutine zu bestimmen.

Was sind mögliche Komplikationen nach einer Haartransplantation?

Blutung und Rötung sind die häufigst auftretenden  Probleme. Sie können an einigen Stellen kleine Mengen an Blutungen finden. In solchen Fällen sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen. Auch die Vermeidung von Alkohol und Medikamenten mit Nebenwirkungen nach können Blutungen nach der OP vorbeugen.

Sie sollten die Verwendung von Blutverdünnern vermeiden, um das Risiko von Blutungen zu vermeiden. Diese Art von Medikamenten verhindern das Stoppen der Blutun. Ebenso ist es auch vorteilhaft, Schampoos zu wählen, die keinen Alkohol enthalten, wenn Sie Ihr Haar pflegen. Bitte verwenden Sie Pflegeprodukte die von Ihrem Artz genehmigt oder empfohlen worden sind um Komplikationen wir Blutungen hinterher zu verhindern.

Ödembildung nach Haartransplantation

Ödeme, die besonders in der Region auftreten können, in der das Haar transplantiert worden ist, Ihre Stirn gehört auch zur Ödembildung schwankenden Region. Diese Schwellung könnte Sie die ersten Tage stören, bietet jedoch keinen Grund zur Sorge. Das Diese Schwellungen halten in der Regel 2 bis 3 Tage an. Sollte die Phase länger anhalten empfehlen wir Rat von Ihrem Arzt einzuholen. Diese kann aufgrund nicht eingehaltener Pflegeinstruktionen oder Verwendung von abgeratenen Produkten auftreten und ist Lokal.

Das Durchführen der Haartransplantation in einer sterilen Umgebung schütz Sie , vor einer Infektion. Sollten Sie jedoch die notwendige Pflege danach vernachlässigen erhöhen Sie Ihr Infektionsrisiko. Aus diesem Grund sollte sich Ihr Arzt um die Pflegevorschläge kümmern und Sie sollten gegebenenfalls die von ihm empfohlenen Produkte kaufen.